Tittenbondage und Tittenfolter – nur einer meiner vielen Fetische

Junge MILF steht auf extreme BDSM Spiele – Du auch ?

Der Arzt sagt ich leide unter Aichmopholia, außerdem bin ich an Algolagnia erkrankt und er meint ich habe eine ausgeprägte Andomania. Das heißt ich mag Sado Maso Spiele und werde geil dabei wenn man mich quält, mir Schmerzen zufügt und mich demütigt. Es bedeutet auch dass es mich erregt wenn man spitze Gegenstände in meinen Körper bohrt, wobei ich es bevorzuge, wenn man mir Nadeln in meine dicken Titten rammt.

Tittenbondage

Der Rest heißt ich bin Nymphoman und das stimmt, ich stehe auf Sex. Aber es muss harter Sex sein, Sex der wehtut und die Seele verletzt. Ich mag es wenn mir beim SM Sex die Augen verbunden werden, so weiß ich nie wirklich was passieren wird. Wird man mir gleich in die Fotze treten, vielleicht gleich ein paar Mal hintereinander? Oder wird man mir einen glühenden Schaschlik Spieß in meine Titte drücken bis er an der anderen Seite wieder heraus kommt? Wird man meine Beine auseinander peitschen und solange meine dicken Schamlippen aneinander reiben bis es mir fast kommt und dann abrupt aufhören? Ich liebe solche Spiele ich bin eine richtige BDSM Schlampe. Schmerz schmeckt noch geiler als Pisse, das kann körperlicher Schmerz sein, oder Schmerz der durch Angst hervorgerufen wird und nur im Kopf stattfindet. Ich brauche die physische und psychische Gewalt wie die Luft zum Atmen. Ich will als die Eutersau gesehen werden die ich bin, ich kenne kein Saveword und meine Schmerzgrenze ist sehr hoch. Wo andere Frauen zusammenbrechen, da fange ich an zu jammern, wo andere längst verstummen, da schreie ich noch lange nicht.
Ich hasse meine Titten sehr, sie sind groß und hässlich und zu nichts gut. Ich hasse mein Leben, aber ich liebe die Lust. Schmerz, Schmerz schreit es in meinem Kopf, manchmal klemme ich mir selbst die Titten in der schweren Schublade der Kommode ein und drücke mich mit meinem ganzen Gewicht dagegen. Ich bin eine schwere Sau, da steckt Wucht hinter und es fährt mir Lustvoll durch den ganzen Körper, wenn der süße Schmerz von meinen Titten ausgeht. Wenn ich dann meine längst steifen Nippel mit Nadeln spicke, dann ist alles ganz ruhig, dann gibt es nur noch mich und dieses geile Gefühl. Ich nehme immer sehr lange Nadeln und ich steche sie selten quer durch meine Nippel. Es macht mich geiler wenn ich die Nadeln von vorn durch einen Milchkanal in meine Brustwarze schiebe und sie mir dann tief in das Brustfleisch drücke. Je nachdem wie ich drauf bin kommen in jeden meiner fetten Nippel so um die zehn Nadeln und dann kommen  Kabelbinder ins Spiel. Dicht an dicht setze ich die Plastikstrapse an meine Titten und ziehe sie hart zusammen.

Meine Titten sehen dann aus wie italienische Würste die von meinem Körper abstehen und mit der Zeit immer blauer werden. Diese wohlige Kälte die ich empfinde wenn meine Möpse ganz dunkel sind und ich packe sie dann fest und drücke sie derb, das Gefühl ist einfach unbeschreiblich schön. Wenn ich mich dann selber so geil und so verzweifelt schreien höre, dann begehre ich mich selber so, dass ich die Nadeln in meinen Nippeln mit den Feuerzeug erhitze, bis die Wärme tief in mein Fleisch, tief in meine Brust fährt und sich dort ausbreitet.
Zur Hölle mit der Scham, ich sage es wie es ist, dann mache ich unter mich, dann fließt alles aus mir raus, manchmal fange ich vor Glück sogar an zu menstruieren. Ich mache es mir oft selbst und quäle mir die Titten täglich, aber es gibt mir nicht den letzten Kick, ich schaffe es nie mich zu brechen und mir so weh zu tun, dass ich zusammenbreche und das ist sehr schade. Klar, meine Titten sehen nicht mehr so aus, wie Titten einer 25 jährigen Frau aussehen, sie sind ständig vernarbt, haben Schnitt und Stichwunden, sind manchmal verbrannt, aber da würde bestimmt noch mehr gehen, wenn der richtige Man es machen würde.
Dann könnte ich mich fallen lassen und mich ihm devot zu Füßen werfen. Ich würde ihm für ein Taschengeld meinen Körper schenken und er dürfte damit machen was er will. Ob er mir zu Liebe meine Titten quält, oder mir den Arsch versohlt, das liegt in seiner Hand allein, er ist der Herr und ich bin die devote Eutersau die sich im unterwirft. Was so ein Mann wohl mit mir machen würde? Ob er mir einen Lötkolben in die Vagina einführen würde, oder lieber einen heißen Löffel in den Arsch? Ob es ihm Spaß machen würde mir die Piercings aus der Fotze zu reißen und würde er danach meine blutigen Schamlippen mit seinen dreckigen Händen liebkosen? Würde er meine Maulfotze ficken wollen, meinen Mund bumsen bis mir die Zähne wackeln und mich dafür bezahlen wie eine ganz billige Nutte? Gibt es Männer die mich beschämen wollen und mir nach einem langen Wochenende voller Schmerz zehn Euro ins Arschloch drücken, als Lohn für meine Hurendienste?

BDSM Schlampe

Gibt es überhaupt Sadisten die das machen, was ich mir erträume? Meine Träume sind dunkel, sie lassen mich schwitzen und manchmal erbreche ich im Schlaf ob der Perversionen die mein Hirn sich ausdenkt. Ist es normal das ich Männer suche die mir die Nippel versengen bevor sie sie abschneiden, den Apfelausstecher in meine Brust bohren und das Loch in meiner Titte ficken? Herrlich, mein Bett ist nach so einem Traum voll von meinem Fotzenschleim und ich muss mich erst einmal runter bringen, indem ich mir die Titten ritze. Es gefällt mir sehr zu dienen und die extremsten Fantasien meiner Gebieter zu ihren größten Gefallen zu erfüllen. Blindfold Spiele bei denen mir der Rachen gefickt wird sind mein Steckenpferd. So ein geiler, etwas säuerlich riechend und bitter schmeckender Penis in meinem Mund, die pochende Eichel liegt schwer auf meiner Zunge, mein Kopf wird brutal gepackt und auf den Schwanz geschoben. Dieses gute Gefühl der ohnmächtigen Hilflosigkeit, die Dunkelheit um mich herum, der dicke Schafft der mir den Kiefer auseinander biegt und die dicke Nille tief unten in meinem Hals, das ist so schön. Wenn der Mann dann auch noch extrem streng ist, wenn er in meine flehenden Augen sieht und mir kalt und ohne Mitgefühl den Pimmel noch tiefer reindrückt, das gefällt mir. Auch mag ich es wenn mein Maul hart gefickt wird, ich will würgen, ich will das mir die Rotze aus der Nase läuft, ich will heulen bis mir das Make up die Wangen herunter läuft und ich bin erst richtig zufrieden wenn ich Angst habe jeden Augenblick zu ersticken.

Aber das können mir so viele Männer bieten. Gibt es keinen der einen Schritt weiter geht, ein richtig brutaler Kerl, wo ist der Sadist vor dem Herrn der mehr drauf hat als der Durchschnitt? Bist Du vielleicht der DOM den ich suche? Wie kann ich dich kennen lernen? Ich möchte dass Du dich an meiner Angst weidest und an meinen Schmerzen erfreust. Ich will mein Blut geben um dich damit geil zu machen, ich möchte mich dir gegenüber so devot zeigen, dass es schon widerlich ist und bestraft werden muss.
Ich rede von harten Strafen und wenn deine dunklen Fantasien unaussprechlich sind, dann ist es richtig. Selbstverständlich mache ich auch SexDates mit unerfahrenen Anfängern in Sachen BSDM, an mir kann man sich schön ausprobieren und es ist nicht schlimm, wenn einmal etwas schief läuft. Aber ich wünsche mir so sehr einen Mann mit Erfahrung, so ich denn mein dummes Maul überhaupt öffnen darf um einen Wunsch zu äußern.
Bist Du der Mann der den Stacheldraht nicht nur in meine Harnröhre einführen kann, bist Du der Mann der ihn dann auch noch dreht? Ich würde so gern einmal wieder so richtig laut schreien und nicht nur so tun als ob. Als würde ich noch eine Miene verziehen, wenn man mir Angelhaken durch die Rosette zieht. Ich möchte es bitte spüren, nicht nur so ein wenig, bitte hilf mir doch und erlöse mich für einen kurzen Augenblick.
Hast Du schon einmal überlegt, ob es dir gefallen könnte, einer jungen Frau die Finger zu brechen? Mein Atem geht schneller wenn ich nur daran denke.

Oder hast Du einen Schraubstock in den ich eine meiner Titten legen könnte? Du könntest mir befehlen mir selbst die Titte zu quetschen und wenn ich nicht mehr kann, dann könntest Du bestimmt noch ein gutes Stück weiter zudrehen, oder? Lass uns zusammen mein Bindegewebe zerstören, lass uns aus meinen dicken Titten schöne lange Hängetitten machen die sich garantiert kein Mann mehr ansehen will. Ich weiß nicht ob so etwas geht, aber irgendwann muss so eine Titte doch auch reißen, oder platzen, zeig mir doch das es geht, wenn man es nur will und ich will es so sehr. Ich möchte von dir an den Punkt gebracht werden an dem alles Betteln, alles Flehen, das Heulen und das Schreien nicht mehr helfen, an den Punkt der absoluten Hilflosigkeit von wo ich auf einer Welle des Schmerzes davongetragen werden möchte.
Fick mich bis ich nicht mehr gefickt werden will und bearbeite meine Drecksfotze mit Nadeln. Das schmutzige Fleisch zwischen meinen Beinen darf niemals heilen, es muss wund sein und nicht nur vor Geilheit nässen. Niemand vermisst mich wenn Du deine Wut an mir auslässt, wenn Du verstehst was ich meine? Ich gehe nie zum Arzt und habe schlechtes Heilfleisch, das heißt meine Wunden bleiben dir lange erhalten um sie immer wieder neu zu öffnen um mir dort weh zu tun, wo es schon weh tut.
Binde mich im Wald an einen Baum und lass mich brüllen, mach es dann wenn die Brenneseln am höchsten stehen, ich wälze mich für dich darin, ich höre nicht auf bis meine Titten rot glühen und mit Pusteln überseht sind.

Darf ich mir für dich Stöckchen in mein Arschloch stecken, würde dich das geil machen? Oder willst Du mir lieber selbst die Rosette kaputt ficken? Wenn Du ein paar Ringe durch meinen Schließmuskel ziehst, kannst Du mir das Arschloch richtig weit aufreißen. Schieb mir Insekten in die Fotze, oder lass den Schorf auf meinen Titten von den Ameisen fressen, ich stehe mit vor Angst weit aufgerissenen Augen für alle Perversionen zur Verfügung.
Gern kleide ich mich nach deinen Wünschen, ich habe eine große Auswahl an geilen Teilen in Lack und Leder, in Latex und natürlich habe ich auch schweres Gummi im Schrank hängen. So nuttig wie Du es noch nie erlebt hast, so geil wie Du es noch nicht kennst, ich bin die größte Sau von allen, das gefälligste und devoteste Ferkel am Platz. Sperma, Spucke, Kotze, Kot, ich fresse alles wenn es dich erfreut. Ich lasse mich denunzieren, penetrieren, öffentlich vorführen, verdreschen, versohlen und verhauen. Du kannst mich schlagen, treten, peitschen und paddeln. Ich mache was Du willst, wann Du willst, wo Du willst und wie Du es willst und das bedingungslos und natürlich ohne zu fragen, oder gar zu klagen.

Jedoch ein Taschengeld muss sein, sonst wäre ich ja keine TG Hure, Du kannst ja vorher drauf pissen und es mir dann hinwerfen.
Wie sieht es denn mit Strom aus? Ein paar fette Nadeln in meinen Titten, die Fotzenlappen festgenagelt auf der Tischplatte und dann ein starker Strom durch meinen Körper der jeden Muskel in mir zittern lässt, da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen und nicht nur dort. Wenn Du dich an mir auslassen willst, wenn Du ein paar Euro für eine devote Schlampe übrig hast, wenn dir Sado liegt und Maso gefällt, wenn Du böse, gemein und ohne Mitgefühl bist, warum treffen wir beide uns dann nicht und Du bumst mich wie Du es für richtig hältst? Tu meinen Titten mal so richtig weh, erlebe Brustfolter ohne Grenzen, entdecke meine Liebe zum Schmerz und zur Perversion und mach es bald.
Ich wohne in der Mitte von Deutschland, fahre gern nach Ost und West, nach Nord und Süd. Ich hörte in Österreich seien die Männer noch Männer und besonders streng zu jungen Damen, ich komme auch dort hin. Und wenn Dir zehn Euro für einen Fick zu teuer ist, dann teile mich doch mit ein paar deiner Freunde. Ihr dürft mich zusammen vernaschen und gemeinsam meine Titten mit Nadeln bestücken bis sie aussehen wie zwei fette Mettigel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sexdates